Privatsphäre und Cookies

Diese Website benutzt Cookies, um zu funktionieren und um Ihren Besuch zu optimieren. Folgende Cookie-Arten werden verwendet:
Datenschutzerklärung

Unerwünschte Inhaltsstoffe in verschiedenen Teesorten

Am 30.12.2021 von Emil Löxkes

Wer Magenschmerzen hat oder ein Kratzen im Hals verspürt, greift gerne zu einer heißen Tasse Kräutertee. Ärgerlich nur, wenn die Teemischung neben beruhigenden Kräutern auch Pestizide und Pflanzengifte enthält. Das ist im Fall des Teekanne 8 Kräuter-Tees der Fall.

Rotbusch, Brombeerblätter, Zitronenverbene, Pfefferminze, Kamille, Fenchel, Süßholz und Zimt – aus diesen acht Zutaten setzt sich die Kräutermischung des Teekanne 8 Kräuter-Tees zusammen. Wie das schmeckt? Laut Packungsangabe des Herstellers "wohltuend-harmonisch".

Doch im Test von Ökotest haben sich in der Teemischung von Teekanne auch unerwünschte Inhaltsstoffe gefunden, die das Geschmackserlebnis verderben. Konkret geht es um verschiedene Pestizide, darunter Glyphosat, und Pflanzengifte aus Beikräutern. Beides hat nach Meinung von Ökotest nichts in Teemischungen verloren.

Deswegen erhält der Teekanne 8 Kräuter-Tee von uns die Note "mangelhaft". Mit der schlechten Bewertung ist das Produkt allerdings nicht allein: Drei weitere Kräutertees im Test sind ebenfalls "mangelhaft", insgesamt sieben Produkte schneiden sogar "ungenügend" ab.

Weiterlesen unter: https://www.oekotest.de/essen-trinken/Teekanne-8-Kraeuter-Tee-im-Test-nur-mangelhaft-_12058_1.html